... meine Apotheke

Apotheke Nussdorf

Heiligenstädterstrasse 140  
1190 Wien
  +43 1 367 45 04
info@apotheke-nussdorf.at
Öffnungszeiten:
Mo. - Do.: 08:00 - 19:00
Fr.: 08.00 - 18:00
Sa.: 08:00 - 12:00

Tabakentwöhnung

Fangen Sie gleich jetzt mit der Entwöhnung an! Ihre Abstinenz wird belohnt!:Ihre körperliche Leistungsfähigkeit, das Geschmacks- und Geruchsempfinden, der Raucherhusten, das Hautbild und die Gelbfärbung der Finger und Zähne verbessern sich. Auch der Mundgeruch verschwindet, wodurch Ihre Attraktivität steigt! Vor allem aber vermindern Sie das Risiko vorzeitig an tabakassoziierten Erkrankungen wie Herzinfarkt und Lungenkrebs zu sterben.

Zur effektiven Tabakentwöhnung gehören:der Wille aufzuhören, individuelle Beratung, Verhaltenstherapie und eventuell medikamentöse Unterstützung.

Nikotinersatztherapie:

Sie ist eine alternative Methode zur Aufnahme von Nikotin ohne zu rauchen. Bei den diversen "Hilfsmitteln" (Pflaster, Kaugummi, Inhalator, Nasenspray, spezielle Medikamente) sind die Nikotinkonzentrationen geringer und die Nikotinwirkung setzt später als beim Rauchen ein. Die Dosis des Nikotinersatzpräparates wird, den Entzugssymptomen entsprechend, über einen gewissen Zeitraum stufenweise reduziert (fragen Sie dazu Ihre(n) Arzt/Ärztin oder ApothekerIn).

Entwöhnungshilfen:

·         Denken Sie gesundheitsfördernd: Rufen Sie sich in Erinnerung, dass es in Ihrer Hand liegt, mit dem Rauchen für immer aufzuhören.

·         Entspannen Sie sich, schließen Sie die Augen und atmen Sie mehrmals tief durch.

·         Holen Sie sich Unterstützung und Ermutigung bei Freunden, Verwandten, KollegInnen etc.

·         Erkundigen Sie sich nach Raucherentwöhnungs-Spezialisten oder -Instituten.

·         Entfernen Sie Tabakwaren und Raucherutensilien aus Ihrem Gesichtsfeld.

·         Verändern Sie Ihre täglichen Gewohnheiten – falls Sie zum Kaffee eine Zigarette geraucht haben, trinken Sie stattdessen einen Tee.

·         Putzen Sie sich nach dem Essen die Zähne und genießen Sie den frischen Atem.

·         Meiden Sie besonders in der Anfangsphase die Gesellschaft von RaucherInnen.

·         Unternehmen Sie viel - vor allem Aktivitäten bei denen man nicht rauchen kann.

·         Nikotin regt den Stoffwechsel an und führt so zu einem erhöhten Energieverbrauch (ca. 5% im Vergleich zum Nichtraucher). Zudem werden durch das Rauchen der Appetit und das Hungergefühl gehemmt. Aus diesen Gründen kann es (muss aber nicht) im Zuge der Tabakentwöhnung zu einer Gewichtzunahme kommen. Damit diese in Grenzen bleibt sind ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung zu empfehlen.

·         Wenn das Verlangen nach Tabak groß ist, versuchen Sie bewusst etwas anderes zu tun oder nehmen Sie ein entspannendes Bad bzw. eine Dusche.

·         Beschäftigen Sie Ihre Hände (z. B. mit Kreuzworträtsel lösen oder Bleistift spielen).
 
Wir akzeptieren

created by msdesign